Dr. Jens Freese

Darm-Hirn-Achse: So beeinflusst unser Darm das Gehirn

Biografie

Dr. Jens Freese

Dr. rer. nat. Jens Freese hat ursprünglich Sport an der Sporthochschule Köln, sowie Psycho-Neuro-Immunologie an der Universität in Girona studiert und ließ sich darüber hinaus zum Ernährungs- und Orthomolekular-Therapeuten ausbilden.
Seit 20 Jahren berät und coacht er Patienten mit chronischen Erkrankungen und Profisportler in Ernährungs-, Leistungs- und Regenerationsfragen.
In seiner ebenso langen Lehrtätigkeit als Chefausbilder der Deutschen Trainer Akademie durfte er bis heute weit über 10.000 Trainer und Therapeuten in den Fachgebieten Fitness, Ernährung, Diabetes, Stoffwechsel, Stressmanagement, Immunologie, Burnout und Motivation ausbilden.

Neben seiner Fachberatung engagiert er sich für wissenschaftliche Fragestellungen. Aktuell untersucht er die Auswirkungen einer steinzeitlich-orientierten Lebensweise auf die Prävention und Therapie moderner Zivilisationserkrankungen wie Übergewicht, Diabetes Typ 2, Arteriosklerose, Autoimmunerkrankungen, Alzheimer, Krebs und Co.

Ausbildungs-Angebote von Dr. Freese:
u.a. zum Food-Coach, Mental Coach oder Darmimmun-Therapeuth

5% exklusiver Kongress-Rabatt mit dem Gutscheincode: 7JWFZ7NC

>> Dr. Freese Akademie Ausbildungsprogramme <<

Exklusive Kongressrabatte

35 Kommentare

  • Renate

    Das war ein sehr guter und interessanter Beitrag,danke dafür.Ich habe einiges falsch gemacht, und was geändert die Wirkung ist sehr gut.

  • Nadine Juschka-cool

    Super erklärt ????????❤

  • Dorothea

    Ein super guter Vortrag nicht nur über den Darm und den damit zusammenhängenden Erkrankungen sondern auch über unser Krankheitsverwaltungs-System. Warum fällt es unserem System so schwer, den Menschen als Ganzes zu sehen?
    Danke Herr Dr. Freese für diesen Beitrag.

  • Silvia

    Sehr interessant und verständlich vorgetragen !

  • di

    Super sympathisch
    Schade , dass dieses Wissen nicht standardmässig im Medizinstudium gelehrt wird

  • Edith Meyer

    Danke für das interessante Gespräch.
    Eine Stuhl-Transplantation (zB. mit dem Ziel, schlank zu bleiben und zuerst abzunehmen) bringt auch viel Anderes mit sich, das der Spender im Stuhl gespeichert hat? Dann würde ich es mir X Mal überlegen, bevor ich sowas über mich ergehen lassen würde! Lieber adipös als schlank, mit, neu, einer Makula-Degeneration, etc.

  • Katrine Kleingarn

    Wow, da geht’s in die richtige Richtung. Diese Sicht unterstreiche ich und bin glücklich, daß wir somit endlich da ankommen, wo wir schon Jahrzehnte hätten m.E. sein dürfen. Dankeschön ❣️

  • Veronika

    Vielen Dank für dieses interessante Interview. Es macht Hoffnung für eine Medizin des ganzen Menschen und seinem Umfeld.

  • Simona Morina

    Cooles Interview. Mega spannend. Mehr davon

  • Theresia

    DANKE, so ein super Vortrag!

  • Sabine

    Wirklich hervorragendes Interview! Auch Arthrose u.a. ursächlich im Darm? Umkehrschluss: Den Darm sanieren kann mindestens Fortschreiten des Knorpelschwunds aufhalten?

  • Daniele Wedadi-Zeimke

    Super Vortrag von Dr. Jens Freese. Da erstellt sich mir die Frage zu welchem Arzt muss man gehen, wenn man seine Info umsetzen will?
    MfG
    Daniele Wedadi

  • Gudula

    Vielen herzlichen Dank, Herr Dr. Frese, für das aufklärende Interview! Es ist immer wieder ein Fest, Ihnen zuzuhören. Danke für Ihre Zeit und wünsche allen Gesundheit!
    Ein ganz liebes Dankeschön auch an Herrn Heckmann und Team!
    Herzliche Grüße Gudula

  • Elke

    Ich bin begeistert von der anschaulichen Darstellung dieses so wichtigen Themas. Leidenschaftlich! Gut verständlich auch für mich als Kunde der Gesundheitsumkehr. Aufklärung ist soooo wichtig. Vielen Dank für diesen Kongress.

  • Helena

    Herr Freese ist und bleibt zuverlässig eine gute Adresse. Ich bin begeistert!

  • Roswitha (Rosa)

    Rosa
    Herzlichen Dank, hervorragend und sehr verständlich ganzheitlich erklärt. War und ist sehr hilfreich für mich und es gibt nichts gutes ausser wir beherzigen und tun es!

  • Bettina

    Großartig! So ein umfangreiches und spannendes Thema der Darm-Hirn Achse super interessant und sehr gut verständlich vermittelt! Herzlichen Dank für diese tolle Möglichkeit.

    P.S.: die angesprochenen Bücher und Publikationen würden mich sehr interessieren!
    Dankeschön

  • Frauke

    Sehr interessanter Vortrag! Aber es gibt an einer Stelle einen großen Einwand: Gerade die Homöopathie (wenn sie richtig verstanden wurde und angewendet wird) macht genau diese gründliche und individuelle Anamnese und schaut nach den Ursachen!!!

  • Manuela

    Ein komplexes, spannendes Thema verständlich, kompetent und mitreißend erklärt! Herzlichen Dank für viele Gedankenanstösse!

  • Doris

    Immer wieder faszinierend uber dieses Thema zu horen. Recht vielen Dank an Dr Jens Freese, toller Vortrag und die Art wie es vorgetragen wurde.

  • Gerti

    Sehr gutes lehrreiches Interview.
    Vielen lieben Dank.

  • Annette Balli

    Wow,
    würde gerne wissen, wo ich meinen Stuhl untersuchen lassen können.
    Gibt es Listen, von Fachleuten, die das auswerten können?
    Prima Beitrag

  • Hildegard Coressel-Hönig

    herzlichen Dank für den großartigen und gut verständlichen Vortrag!

  • Seraphina

    Sehr interessant und einleuchtend,danke:)
    Wo findet man Ärzte,die den Darm grundsätzlich untersuchen,mit der Darm-Hirn-Achse arbeiten oder den Stuhl entsprechend untersuchen?

  • Helga Stejskal

    Er ist so genial, ich könnte ihm stundenlang zuhören.
    Danke für das brickeknde, unterhaltsam und gleichzeitig informative Gespräch. Hat mir ganz viel Freude gemacht.

  • Tanaz

    Vielen lieben Dank für das tolle Interview. Er spricht mir aus dem Herzen, wir verwalten Krankheiten! Es geht im Gesundheitssystem nicht um Prävention, sondern wie gesagt.
    Darum gibt es auch ein Krankenhaus und noch kein Gesundheitshaus… 🙂

  • Elke

    👍👍👍 Unglaublich, dieses Wissen so anschaulich rüberzubringen. Dafür vielen Dank!

  • Gaby

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag, der sehr anschaulich und verständlich erklärt wurde!

  • Manuela

    Ela
    Wau, wieder so tolle Informationen. Vielen herzlichen Dank dafür. Mir geht es seit Wochen Monaten nicht sehr gut möchte eine Kur machen um Abstand und zu mir selber zu finden. Ich verfolge seit 2 Jahren begeistert die Kongresse, habe dementsprechend meine Ernährung umgestellt. Die Darmsanierung schon mitgemacht, aber ich komme aus meiner Kraftlosigkeit nicht heraus. Wo finde ich Kuraufenthalte die euren Schwerpunkt mit einfließen lassen und was auch eine Krankenkasse übernimmt.
    Ich wäre euch so Dankbar wenn ihr mir helfen könntet.

    • Kevin Heckmann

      Liebe Manuela,
      bei „was auch eine Krankenkasse übernimmt“, bin ich leider raus, denn das kann dir nur die Krankenkasse sagen.
      Ruf dort an, und frag nach Möglichkeiten.

  • Danke für dieses total wertvolle Interview mit Herrn Dr. Freese. Es war so klar verständlich rüber gebracht, dass es mir neue Perspektiven eröffnet hat, bzw.vieles bestätigt hatte, was ich „fühlte“.Danke auch für diesen wertvollen Kongress, das ganzheitliche Wissen zu fördern, zu teilen und für viele Menschen dadurch etwas im Leben zu verbessern.

  • Gabriela

    Vielen Dank Herr Freese für diese gut verständliche Darstellung des Themas. Wir brauchen mehr von diesem Wissen und der Vorgehensweise von entsprechenden Fachärzten! Dazu muss wirklich mal langsam unser „Krankheitssystem“ reformiert werden und der ganzheitliche Blick der Medizin in unseren Universitäten gelehrt werden, damit mehr solche Mediziner wie Sie uns behandeln und aufklären können. Ich hoffe dass diese Entwicklung nun schnell weite Kreise zieht und das Gesundheits- und Bildungsministerium entsprechende notwendige Schritte einleitet, damit das sinnlose Leiden der Bevölkerung reduziert werden kann.

  • Lena

    Herzlichen Dank für den Input. Als psychologische Psychotherapeutin kann ich die Aussage so nicht stehen lassen, dass durch eine Darmsanierung eine Depression weg ist. Das ist schlicht nicht korrekt.
    Die Psyche bedingt den Körper und der Körper die Psyche.

    Beide Wege müssen betrachtet werden und nicht nur rational, wie eine Rechenaufgabe, einen somatischen Grund forsch festzuschreiben. Das wäre auch kein ganzheitlicher Ansatz.

  • Stefanie

    Also, wenig gelernt, daß ich umsetzten könnte.
    Schade!
    Würde mir mehr Infos, Fakten, Anleitungen und praktische Tipps wünschen.
    Meinetwegen anhand eines Fallbeispiels.
    Wozu würde ich diese Interviews für viel Geld nochmal konsumieren? Ich bin etwas enttäuscht
    Dankeschön dennoch

  • Verena

    Danke für dieses wahnsinnig spannende, informative Interview, Dr. Freese!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experteninterviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das Gesundheit in deiner Hand-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Unsere Partner

Der darmgesund - Kongress wird unterstützt von großartigen Partnern.

Hier findet ihr unter anderem praktische Helfer für die darmgesunde Küche, leckere Produkte und Basics für eure Zubereitungen, hochwertige Nahrungsergänzungen und Nährstoffe und vieles mehr.

 

 

Hier geht es zu unserer Partnerseite: