Stephanie Christine

Darmmikrobiom und besondere Nährstoffe

Biografie

Stephanie Christine

Alle Infos zu den angesprochenen Produkten der Firma "ROOT" findest Du hier:
> Produkte von ROOT <

Falls Du Hilfe beim Bestellvorgang benötigst,
findest Du hier eine: Schritt-für-Schritt-Anleitung 
und hier ein spannendes Interview zum Thema Entgiftung mit HP Mathias Cebula

Bei Fragen gerne bei uns direkt melden:
kontakt@holissimo.de

Über Stephanie Christine:
Stephanie Christine verfügt über ein abgeschlossenes Studium zur Ernährungswissenschaftlerin und widmete sich weiteren Verlauf auch der Körpertherapie in ihrer eigenen Shiatsu-Praxis.

Heute ist sie Gesundheits- und auch Women Empowerment-Botschafterin, arbeitet intensiv mit den großartigen Möglichkeiten der Firma ROOT, die sich insbesondere damit beschäftigt, an die Wurzeln des Übels im Hinblick auf Dysbalance im menschlichen Körper zu gehen

Exklusive Kongressrabatte

17 Kommentare

  • Manuela

    In der Schule hätte man gesagt: „Thema verfehlt“! Aber gut, Network Marketing, Multi-Level Marketing – früher hat man dazu „Schneeballsystem“ gesagt benötigt nichtssagendes Labern…

    • Kevin Heckmann

      Oh liebe Manuela, ich kann Dich natürlich verstehen.
      Das triggert dich wahrscheinlich sehr…
      …dass da einfach jemand was anders macht, einfach sich aus dem System und alten Mustern und Glaubenssätzen nach und nach befreit hat.
      Und doch ist es natürlich schade, weil wahrscheinlich gerade für Dich sooo wertvoll.
      So ist es fast schon witzig, dass Du einen Beitrag, der sich insbesondere auch mit dem „Befreien“ beschäftigt, ausgerechnet mit einem klassischen und tiefsitzenden Schul-Muster beginnst.
      Direkt eine massive Bewertung – genau auch darum ging es in dem Beitrag 😉
      Höre vielleicht nochmal hin.
      Nimm dabei deine voreingenommene, negative Grundstimmung raus, nur weil jemand anders arbeitet und wirkt, als du.
      Und höre wirklich hin.
      Dann darfst du von mir aus „Root“ immer noch doof finden – das darf ja eh jeder für sich selbst entscheiden,
      aber ich bin mir ganz sicher, dass hier ganz viele Perlen für Dich enthalten sind.

      Ich wünsche Dir alles Gute, du wundervolle Seele!

  • Christel

    Guten Abend, ein wunderbares Gespräch, herzlichen Dank für den Weitblick und so viele gute Gedanken.

  • Manuela

    Hallo Kevin, lieben Dank für Dein Feedback!
    Wenn Du wüsstest, wie unkonventionell ich mich vor vielen Jahren von klassischen Lebensmustern befreit habe! Ich bin dankbar, dass ich das für mich so verwirklichen konnte. Aber mein Kritikpunkt bezog sich darauf, dass das Thema des Vortrags oder Gesprächs ein ganz anderes war undxes schlussendlich im wesentlichen um Stephanie’s Befreiung ging. Deshalb mein Eindruck und meine Enttäuschung über „am Thema vorbei“. Nix für ungut, es gab bei Eurem toll organisierten Kongress über das super wichtige Thema Darm im speziellen und im Gesamtkontext echte Highlights und Vorträge, die ich mir 3x angehört habe, weil sie so unglaublich spannend und informativ waren. Herzlichen Fank für die Organisation mit viel Herzblut!! 🙏🙏🙏

    • Kevin Heckmann

      <3
      Das freut mich sehr 🙂
      Und wie gesagt, dass darf ja auch jeder so empfinden, wie es nunmal empfunden wird.
      Ich hab mich nur gewundert, denn ja klar, es gibt einfach richtig hochklassige Darm-Interviews mit tolle Ärzten,
      aber hier haben wir es ja in der E-Mail auch so beschrieben und auch in der Einleitung gesagt,
      dass es a) mal ganz anders wird (und für mich ist es soooo klar, dass ein freies Denken, überhaupt die Fähigkeit sich zu befreien, so wie Du es auch von dir selbst schreibst, nur funktioniert, wenn auf körperlicher Ebene überhaupt diese - im Darm beginnende - Grundlage geschaffen ist),
      und b) auch ganz offen, dass Stephanie mit ROOT wirkt.
      Tatsächlich haben wir dazu nicht viel gesagt, um eben auch nicht "werbe-mäßig" rüber zu kommen.
      Aber gerne stelle ich Euch Vorträge einiger Ärzte und Heilpraktiker zur Verfügung, wo es "zur Sache" geht.
      Meld dich gerne dazu.
      Übrigens arbeiten auch einige unserer Sprecher sehr erfolgreich mit den Produkten.
      Die ich übrigens auch über 1 Jahr kritisch beäugt habe, inzwischen aber auch seit einem Jahr damit arbeite und a) so viele auch internationale Ärzte und Heilpraktiker dazu gesprochen habe, ihre Fall-Studien in Vorträgen gehört habe, und zudem inzwischen von verschiedensten Menschen wirklich krasse Erfahrungsberichte erhalten habe (zb Demenz: Von fast sprach- und bewegungs-losem Zustand zurück zu ganzen Sätzen und kleinen Spaziergängen - was ja schul-medizinisch gar nicht möglich sei...).
      Dann hat man natürlich einen anderen Blick, wenn man dies selbst erleben/erfahren darf.

      Ich danke dir sehr für deine Worte,
      für deine Wertschätzung,
      von Herzen Danke!

  • Leider Thema verfehlt. Ich habe abgeschaltet in der Mitte. Zuviel Infos die nicht wirklich zum Thema passen.
    Wenn dann noch Root beworben wurde, ein für mich recht aggressives MLM. Geht garnicht.

  • Joscha

    kleiner Hinweis zu Root:

    Wenn ich mir die Produkte genauer anschaue, sind diese in ihrer Zusammenstellung weder besonders noch in sinnvoller Dosierung (geringe Dosierungen) und daher weit von einem fairem Preisleistungsverhältnis entfernt. Aber irgendwo muss ja auch das Geld für das Multilevelmarketing herkommen? Zudem gibt es auch keine genauere und nachvollziehbare Erklärung warum die Produkte funktionieren sollen. Anscheinend ist das Branding auf dem amerikanischen Markt wichtiger als das nackte Produkt an sich. Der „Verkauf“ findet ganz allein über Empfehlung und persönlichen Erfahrungen statt. Wieviel dann dabei Placebo ist, wenn es auch den eigenen Geldbeutel füllt, ist dabei offen.

    Tut mir Leid, aber wenn ich mir die Gründer anschaue, sieht das eher nach Fashionlabel aus, als nach einer vertrauenwürdigen Supplement-Firma. Aber das darf jeder selber für sich entscheiden:

    https://therootbrands.com/de/dejourney/

    Da sind mir Norsan und Natugena, welche ja auch bei diesem Kongress vertreten sind, tatsächlich lieber. Obwohl diese Firmen auch Networkmarketing (Natugena auch MLM) betreiben, stehen aber tatsächlich vernünftige Produkte dahinter und vertreiben dürfen diese auch nur qualifiziertes Fachpersonal (Ärzte, HPs, etc.). Beide Firmen präsentieren sich und ihre Produkte auch vertrauenswürdig und bieten z.B. telefonische Beratung an.

    Tip:
    Wenn man ein Produkt gut findet, schaut einfach nach Alternativen mit vernünftiger Firma dahinter oder kauft euch die Einzelsubstanzen und stellt sie euch selber zusammen.

    Disclaimer: Meine Meinung. Mag sich jeder selbst ein Bild davon machen.

    • Kevin Heckmann

      Absolut Joscha, jeder darf seine Meinung haben.
      Und ja, du hast absolut recht, Natugena und Norsan sind wirklich Top-Firmen, und ich bevorzuge absolut auch, so wie ich es seit Jahren tue, diese deutschen Firmen, mit Ansprechpartnern und tollen Produkten. Wobei Natugena auch nicht wirklich „MLM“ anbietet, wie du aber sicher weißt, auch wenn es geringe Möglichkeiten zum gemeinsamen Wirken gibt.
      Grundsätzlich ist die Aussage zum Geld aber eher nicht richtig, denn im „klassischen Marketing“ fliesst dasselbe Geld dann eben an die Werbeagentur, an RTL und Sat1, an Google, Facebook und Co – ob es da nun besser aufgehoben ist? Darüberhinaus eben an die Mitarbeiter, die wiederum zb in Krankenhäusern, Apotheken und Co die Produkte anbieten dürfen.
      Also da ist unser gedanklicher Switch in der Gesellschaft noch sehr begrenzt.
      Auch wenn ich das voll verstehe.
      Denn auch ich habe ja ca. ein Jahr lang mich nicht damit beschäftigt und dann natürlich auch so ähnlich gedacht, wie du heute.

      Allerdings, um diesen Punkt bei dir richtig zu stellen, habe ich dann mit vielen „qualifizierten Ärzten, Heilpraktikern und Therapeuten“ gesprochen, Fallstudien sehen können, viele persönliche Erfahrungs-Berichte hören können (wahrscheinlich alle Placebo 😉 ).

      Aber das Schöne ist ja eben am Schluss: Das ist nur eine Wahl-Möglichkeit.
      Du kannst es dir anschauen (oder einfach auch gar nicht, wie so manche HP’s, die ja schon gut Geld mit ihren „Entgiftungs-Kuren“ verdienen (letzte Woche hörte ich von einer 8-jährigen, die von ihrer HP 4 x 12 Chlorella täglich verordnet bekommen hat! Rechne da mal den Preis aus 😉 Und stell dir vor, wie eine 8-jährige 48 Presslinge schluckt), und deshalb lieber nicht besser funktionierendes brauchen können), und dann eben selbst entscheiden, probier ich aus, oder eben nicht, ich frag jemand, der sich auskennt, oder eben nicht, ich lass es einfach komplett links liegen und gut.
      So easy…
      Und weil das ja möglich ist, ist es um so faszinierender, wie das manche Menschen triggert 😉
      Deshalb liebe ich auch die „kritischen“ Kommentare in unserem Angebot, dieses offenen Kommentarfeldes.

      Bei dir merkt man auf jeden Fall, dass Du dich mit den ganzen Themen beschäftigst – finde ich mega!
      Alles Liebe Dir!

      Disclaimer: Meine Meinung. Mag sich jeder selbst ein Bild davon machen (wie gesagt, und wie im Interview auch genau besprochen – das war nämlich das Kern-Thema, welches einige wohl aufgrund dem Anti-Root-Fokus komplett verpasst haben)

  • Gerti

    Danke euch für dieses tolle Interview mit dieser ganzheitlichen Sichtweise.
    Alles Liebe

  • Elfi

    Wunderschön,herzallerliebsten Dank!

  • Ulrika

    Ich weiß, was Manuela meint.
    Alles richtig was Stefanie sagt, aber leider nichts Neues. Nicht eine neue Erkenntnis mehr. Wenn sie Melatonin noch als „wissenschaftlichen“ Fachausdruck bezeichnet, dann unterschätzt sie wahrscheinlich dein Publikum.

    • Kevin Heckmann

      Da könntest Du recht haben 😉

  • Anne

    Ich hab während des Vortrages, die Kommentare gelesen 🙂 , den beim Hinhören war mir nach 10 Minuten langweilig…. und da es so viel Interessantes gibt brauchen das hier die meisten wohl nicht….

  • Claudia

    Lieber Kevin, danke dir sehr für diesen Kongress und die tollen Informationen aus den unterschiedlichen Interviews. Ich teile meine Gefühle und Empfindungen mit einigen Kommentaren hier, die eher kritisch sind. Vor allem aber möchte ich eine Frage in die Runde geben: seit letztem Sommer bin ich bei einer sehr erfahrenen Heilpraktikerin in Behandlung, die nach Dr. Klinghard kinesiologisch ausgebildet ist und danach arbeitet. Es gibt ganz unglaubliche Dinge für mich, die während dieser Behandlung geschehen sind, jedoch mehr auf psychisch-emotionaler Ebene und nicht auf körperlicher. Auch gut bzw. sehr gut. Mein Problem mit massiven Verdauungsproblemen und einer aktiven Borrelien Infektion sind bisher nicht wirklich besser, aber ich habe Geduld. Diese Therapeutin testet immer wieder Clean Slate und auch ein sehr gutes Bentonit/Zeolith Präparat nach Dr. Hecht bei mir aus und rät mir dringend davon ab! Sie sagt, es sei nicht gut für mich und sie hätte viele Patienten, denen es nach kinesiologischem Test nicht gut täte. Ich habe letztes Jahr gleich zwei Flaschen gekauft, weil es so gehipt wird und ich der festen Überzeugung war, es könnte/würde mich nach einer jahrelangen Odysse weiter bringen… ?! Bisher habe ich es noch nicht angewandt, weil ich der Therapeutin vertraue und den Lehren von Dr. Klinghard ebenso… Also ich bin ratlos. Vermutlich ist es von Mensch zu Mensch verschieden und dem einen tut es gut und dem anderen eben nicht. Auch eine „Schülerin“ von Dr. Mutter rät dringend von dem Produkt ab. In einem fantastischen Entgiftungskongress, der gerade lief, war sie in einem sehr informativen Interview zu hören. Sie sprach davon, dass es oft erst nach der Einnahme von Clean Slate besser gehen würde, aber dann nach einem Jahr oder länger einen totalen Rckfall gäbe…??? Ich weiß es nicht, wollte diese gesammelten Erfahrungen bzw. Infos weiter geben und bin offen für jede Disskusion. Mit Dankbarbeit und Wertschätzung für jeden aufrichtigen Menschen, der helfen und heilen will! Viele Grüße Claudia

    • Kevin Heckmann

      Liebe Claudia,
      ja, wie bei ausnahmslos allem auf diesem Planeten, was wir Menschen bewerten können, gibt es Meinungen von der einen bis zur anderen Seite und alle Facetten dazwischen.
      Manchmal ist es einfach die eigene Intution, oder Erfahrungen, manchmal sind sie vermischt mit anderen Interessen – es ist einfach so, und es ist einfach so in Ordnung.
      So darf es sein.

      Für mich ist völlig klar:
      Wer sich gut fühlt mit… Root, mit Norson, mit Eqology, mit nichts davon, der soll das bitte genau so machen.
      Ich würde nie versuchen, jemanden von irgendwas zu überzeugen.
      Ich kann nur sagen, was ich gut finde, Therapeuten hier im Kongress, oder eben in ihren Praxen, sagen das, was sie gut finden.
      Und Du – also jeder einzelne – darf immer entscheiden, was sich für ihn gut anfühlt.

      Und ja, da kann man dann auch mal was testen,
      und dann vielleicht wieder verwerfen und für sich selbst feststellen „das ist für mich nichts“, oder „das ist für mich JETZT gerade nichts“…
      und manchmal ist es umgekehrt.

      Ich persönlich komme ja einfach zu vielen Möglichkeiten, in diesem Bereich der Vitalität – so nenne ich es gerne – zu testen, oder in Entscheidungsprozesse zu „müssen“, denn alleine während der kurzen Kongress-Laufzeit wurden mir mindestens 5 Firmen/Produkte zugetragen, die ich bislang nicht kannte, und die natürlich allesamt großartig sind.

      Bei Root selbst habe ich ein Jahr lang kritisch beäugt, und inzwischen arbeite ich seit einem Jahr damit, und das Hand in Hand mit Heilpraktikern und Klinghardt-Therapeuten, die in den meisten Fällen positive Ergebnisse bei kinesiologischen Tests und Root haben, sowie verschiedenen Ärzten, aus Deutschland, aber auch international.
      Ich selbst durfte von „meinen“ Leuten einige unglaubliche Erfahrungen erleben, die mir Gänsehaut und sogar Tränen (der Gerührtheit) abverlangten.
      Und ich kenne Menschen, die die Produkte seit 3 Jahren nutzen, und da kann ich der Klinghardt-Schülerin nicht so zustimmen,
      zumal im selben Kongress ja auch Mediziner dabei waren, die anderes berichteten…

      Für mich gibt es – wie schon, als ich vor Jahren zur pflanzlichen Ernährung wechselte (und da gibt es nunmal auch Meinungen in alle Richtungen – keinen „Diskussions-Bedarf“. Ich möchte niemanden überzeugen. Wollte ich damals nicht, wollte ich noch nie, mache ich auch nicht. Jeder darf so leben wie er möchte, voll im System, oder ganz frei, alles erlaubt. Darf sich spritzen, oder nicht – jeder wie er mag. Darf McDonalds essen, oder Rohkost, darf NEMs nehmen, oder nicht.
      Ich kann nur meine Erfahrungen mit rein geben, und für mich sind sie mit ROOT sowie auch mit Natugena, Ethno Health oder Norsan bis heute sehr gut, und ich nutze dies für mich persönlich! (sonst könnte ich es nicht empfehlen). Gleichwohl gibt es natürlich auch andere tolle Firmen, aufrichtige Menschen, tolle Start-Ups.

      Eqology – hab ich natürlich auch von gehört, kann es final nicht beurteilen, weil nicht im Eigentest. Kann sicher auch gut sein.
      Ist aber übrigens auch „böses“ MLM 😉
      Was wirklich schlimm ist, weil man dann im Team zusammenarbeiten und zb tolle Gruppen erstellen und betreuen kann, Fach-Vorträge initiieren kann, wöchentlich Frage-Antwort-Zooms anbieten kann,… ach ja – genau so machen wir das ja für alle, die über uns zu „ROOT“ gekommen sind… das kann natürlich die Telefon-Support-Hotline eines normalen Unternehmens nicht ersetzen… hihi, sorry, ein kleiner Seitenhieb auf andere Kommentare hier 😉
      Denn MLM – das kann echt doof sein, wenn man an die „falschen“ Leute gerät, die vielleicht wirklich mit Druck arbeiten.
      Wobei das eigentlich immer nur ein Spiegel ist, wenn Du/ wenn jeder ehrlich ist – denn hat dich jemand gewzungen bei dieser Person etwas zu bestellen???
      No!
      Das warst immer alleine Du.

      Und deshalb ist „Empfehlungs-Marketing“ eigentlich end-genial, weil wenn, dann gehst du mit jemanden in Kontakt, den Du magst, dem Du vertraust, und der Dir notfalls eben auch zur Seite steht.
      Irgendwie geil, oder?
      Gibt’s soweit ich weiß bei Amazon, Kaufhof, eher nicht… auch nicht im Reformhaus, Bioladen, etc.

      Nun ja, also das, liebe Claudia, ist einfach meine Version.
      Sie ist so einfach,
      niemand braucht Druck,
      jeder darf selbst entscheiden,
      jeder darf lernen, Erfahrungen machen, etc.
      Einfach wunderbar, was das Leben für Möglichkeiten erschafft 🙂

      Alles Liebe

  • Claudia

    Ach ja, noch ein kleiner Nachtrag zum Fischöl/Omega 3. Es gibt eine Firma – Eqology, welches auch nach kinesiologischem Test, deutlich besser und verträglicher sein soll als das von Norsan… Ich persönlich vertrage nur dieses, alle anderen möchte mein Körper nicht haben 😉 Vielleicht hilft das ja jemandem, dem es ähnlich geht wie mir.

    • Kevin Heckmann

      Oh, wir empfehlen übrigens gar kein FISCH-Öl!
      Braucht es ja nicht, wenn man auf die Primär-Quelle zugreifen kann, ohne dafür massenhaft Lebewesen zu quälen und zu töten. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experteninterviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das Gesundheit in deiner Hand-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Unsere Experten

Der darmgesund - Kongress wird unterstützt von großartigen Partnern.

Hier findet ihr unter anderem praktische Helfer für die darmgesunde Küche, leckere Produkte und Basics für eure Zubereitungen, hochwertige Nahrungsergänzungen und Nährstoffe und vieles mehr.

 

 

Hier geht es zu unserer Partnerseite: